Schloss Mansfeld » News

News

Schloss Mansfeld in Luxemburg wurde wieder errichtet13. Januar 2019

Graf Peter Ernst von Mansfeld war im 16. Jahrhundert Statthalter des Herzogtums Luxemburg und unterhielt dort eine fürstliche Residenz, welche heute nur noch in wenigen Resten sichtbar ist.

Nun wurde das Schloss “La Fontaine” mit weitläufiger Parkanlage des mansfeldischen Grafen virtuell rekonstruiert und somit Interessierten wieder zugänglich gemacht.

…hier lesen Sie mehr

Weihnachtsmarkt zum 2. Advent10. Januar 2019

Erleben Sie das zweite Adventwochenende auf dem festlich geschmückten Schlosshof von Mansfeld. Mit Glühwein, Weihnachtsgebäck, altem Handwerk und weihnachtlichen Buden.

Stimmen Sie sich ein auf das nahende Fest oder stöbern Sie noch nach einem kleinen Geschenk für Ihre Lieben.

Samstag, 07.12.2019   13:00-20:00 Uhr

Sonntag, 08.12.2019   13:00-18:00 Uhr

 

Heiligabend | Gottesdienst zur Christnacht10. Januar 2019

heiligabend-plakat-2016

Gottesdienst zur Christnacht an Heiligabend (24.12.2019) um 22:00 Uhr in der Schlosskirche im Schloss Mansfeld. Anschließend sind Sie herzlich eingeladen zu einem heißen Getränk und einem kleinen Plausch im Blauen Saal.

Plakat zum downloaden und ausdrucken.

Foto-Kalender | Schloss Mansfeld 201928. November 2018

Kalender 2019Es gibt ihn wieder! Den beliebten Schloss-Kalender!

Die druckfrische Ausgabe unseres Kalenders für das kommende Jahr 2019 finden Sie ab sofort in unserem Kiosk im Schloss-Café Wächterstube.

Hier finden Sie die Öffnungszeiten unseres Cafés.

Auch viele Kleinigkeiten zum Mansfelder Reformator oder der Mansfelder Schlossgeschichte gibt es in unserem Café. Ebenso eine Ausstellung zur bewegten Geschichte dieser alten Mauern. Und nicht zuletzt frischen Kuchen und eine duftende Tasse Kaffee.

Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie!

 

Ferien auf Schloss Mansfeld | Spenden helfen Kindern12. August 2018

Schloss Mansfeld | Luftbild“Mit Hilfe von Spenden haben 20 Jugendliche, die nicht in ihren Familien leben können, Ferien-Workshops auf Schloss Mansfeld verlebt.”

Lesen Sie dazu HIER einen Artikel aus der Mitteldeutschen Zeitung.

Sie planen eine Ferien-Freizeit? gern sind wir Ihnen mit Programm-Bausteinen und Tipps für mögliche Ausflugsziele behilflich. Sprechen Sie uns an … wir freuen uns auf Sie.

Pilgerherberge auf dem St. Jakobusweg1. August 2018

St. Jakobus PilgerherbergeSchloss Mansfeld ist Pilgerherberge auf dem europäischen St. Jakobusweg nach Santiago de Compostella in Spanien.

Auf dem Weg kommen Pilger durch die Stationen in Hettstedt, Klostermansfeld und Eisleben an Schloss Mansfeld vorrüber. Daher bieten wir Ihnen eine Herberge am Wegesrand an.

Richten Sie gern Ihre Anfrage per E-Mail oder telefonisch unter 034782/ 20 20 1 an uns.

Wir freuen uns Sie als unsere Gäste in Mansfeld begrüßen zu dürfen!

Schloss-Café Wächterstube1. August 2018

Schloss Mansfeld FlaggeIm Gewölbe der historischen Wächterstuben am Inneren Festungsgraben finden Sie unser Schlosscafé und eine Ausstellung. Erfahren Sie kleine Einblicke in die wechselvolle Geschichte des Mansfelder Schlosses oder genießen Sie einfach eine duftende Tasse Kaffee und ein frisches Stück Kuchen. An sonnigen Tagen ist das sogar auf der Terrasse im Schlosshof unter alten Parkbäumen möglich.

Mehr Infos und die Öffnungszeiten finden Sie HIER.

Tipp: Sie sehen bereits aus der Ferne ob das Schlosscafé Wächterstube gerade geöffnet ist, sobald die rot-weiße Flagge über der Talbastion weht ist das der Fall.

Schloss Mansfeld | Flagge

Ihre Feier auf Schloss Mansfeld1. August 2018

Sie suchen für Ihre Feier noch einen geeigneten Rahmen. Fragen Sie nach, ob bei uns im Schloss Mansfeld noch Kapazitäten frei sind – es geht zwar nicht immer am Wochenende aber hin und wieder gibt es noch Lücken…

Feiern Sie in unseren historischen Räumen mit einem individuell auf Ihre Wünsche abgestimmten Buffet aus der Schlossküche.

Erkerzimmer eingedeckt 2

Das Erkerzimmer kann für ca. 25 Personen gebucht werden.

Neugierig geworden? Rufen Sie uns an: 034782/ 20 20 1

Gefährdete Blutbuche auf dem Mansfelder Schlosshof28. März 2018

Schloss Mansfeld | BlutbucheDie Blutbuche, welche auf dem Schlosshof gleich am Torbogen steht, macht uns seit Jahren Sorgen. Sie hat lange nicht mehr so viel Laub wie früher und immer wieder bleiben Äste ohne Blätter und fallen ab. Da sie schon mehr als anderthalb Jahrhunderte auf dem Buckel hat, war es mal wieder nötig, die Standsicherheit prüfen zu lassen.

Über eine zufällige Begegnung im Schloss-Café entstand der Kontakt zu Baumspezialisten aus Thüringen. Diese haben den Baum untersucht und uns vorgeschlagen, der Blutbuche eine Kur angedeihen zu lassen. Durch Druckluft soll der Wurzelbereich aufgelockert werden und dabei wird der Baum zugleich mit zusätzlichen Nährstoffen versorgt. Dieser Rettungsversuch wird allerdings nicht billig.Schloss Mansfeld | Blutbuche

Darum bitten wir um Unterstützung. Es werden ca. 2000 € benötigt, um diese Kur durchzuführen. Ein Unternehmer hat bereits 500 € zugesagt. Wir bitten Sie/Dich mit einer Spende dazu beizutragen, dass wir diese Maßnahme durchführen können. Wir haben ein besonderes Spenden-Konto bei der Volksbank eingerichtet. Spenden für die Blutbuche bitte nur dorthin überweisen.

Spenden-Konto für die Blutbuche: IBAN DE30 8009 3784 0007 5096 00

Sanierung Landsknecht-Relief auf Schloss Mansfeld16. Juli 2017

LandsknechtsreliefAls im Jahr 1953 die Staatsorgane Schloss Mansfeld besetzten und das kirchliche Tagungsheim schlossen, hielt ein junger Mann als einer der Letzten hier die Stellung. Alle Anderen waren schon nach Hause geschickt, weil das Schloss schon eine Weile nicht mehr mit Brennmaterial und Lebensmitteln beliefert wurde. Dieser Mann heißt Potraffke.

IMG_20170601_140049Im Jahr 2015 wird Frank Ranneberg zum Vorsitzenden des Fördervereins Schloss Mansfeld e.V. gewählt. Einige Zeit später trifft er einen Freund aus der Studienzeit und als der hört, dass sein Freund Frank jetzt auf Schloss Mansfeld aktiv ist, erzählt er von seinem Vater und dessen Zeit auf Mansfeld. Herr Potraffke jr. ist im Stiftungsrat der Falkenreck-Stiftung, die sich der Erhaltung von Kulturgut verschrieben hat. Und diese Stiftung fördert jetzt die Sanierung des Landsknechtsreliefs am Schloss. Das Relief ist ein besonders wertvolles Stück Kunst, weil es zu den frühesten Werken der mitteldeutschen Renaissance gezählt wird. Die fast 500 Jahre haben ihre Spuren hinterlassen, besonders die letzten hundert haben dem Sandstein durch Umweltbelastungen sehr geschadet. Gewissenmaßen ist das auch ein glücklicher Umstand, denn so war die Fotografie schon erfunden und es existiert eine Fotografie aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts, auf der noch viele Details zu erkennen sind. Und so kann sich das Amt für Denkmalpflege dazu entschließen das Kunstwerk, anhand dieser Fotografie, weitgehend wieder herzustellen.

IMG_20170601_122337Der Steinrestaurator Arne Kästner aus Halle hat sich sehr fachkundig daran gemacht und zuerst die Schäden an dem steinernen Bild beseitigt und danach die verwitterten Stellen ergänzt.

In den nächsten Wochen (Juli – August 2017) werden die Arbeiten beendet sein und dann ist wieder ein kleines Stück des Schlosses schöner geworden. Der Vorstand des Fördervereins bedankt sich sehr herzlich bei der Falkenreck-Stiftung, welche durch Ihre großzügige Unterstützung diese Sanierung möglich gemacht hat!

Einen Bericht aus der Mitteldeutschen Zeitung über die Sanierung des Reliefs finden Sie HIER.

LLeitung
PProgramm
UUnterkunft
PVollpension
(VP1 & VP2 Hilfe bei Tischdienst & Selbstversorger)
UHUnfall/Haftpflichtversicherung